JOIN EXPERIENCE /

Wie verfasst man eine DMOS zum WIG-Schweißen?

Um eine DMOS aufzusetzen wird eine gute Kenntniss des WIG-Schweißens vorausgesetzt, ob es nun um die WIG-Schweißprozedur, die Orbitalschweißausrüstung, die Schweißmaterialien und generelle Schweißprozeduren handelt. Ein Fehlschritt in der Programmierung ist nicht möglich, da eine DMOS per Definition eine zertifizierte Schweißung beschreibt, die für Serienschweißungen anerkannt ist.

Ein Einblick in die wichtigsten Parameter des WIG-Schweißens, im manuellen und automatisierten Prozess

 

Die Schweißgeschwindigkeit (in mm/min)

Sehr wichtig zu wissen: Die Schweißgeschwindigkeit muss mit der Wärmezufuhr angepasst werden.

Die Stromart (Wechsel- oder Gleichspannung) und die Polarität

Die Polarität spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf die Abschmelzleistung und der Einschweißtiefe. Die Norm ISO 15614-1 (lien externe) verbietet strikt, diese Parameter nach der Zertifizierung einer DMOS zu verändern.

Die Stromstärke (in Ampere)

Auch dieser Parameter ist sehr wichtig, da die Stromstärke einen direkten Einfluß auf die Energieeinbringung hat. Ein erfahrener Schweißer oder ein externer Berater können Ihnen helfen, die Stromstärke zu definieren. 

Die Spannung (in Volt)

Anders als beim manuellen Schweißen wo eine Spannungskontrolle schlicht unmöglich ist (die Spannung hängt von dem Abstand der Hand zum Werkstück ab) bleibt die Spannung beim halbautomatisieren Schweißen stehts identisch. Wie bei der Stromstärke sind gute Kenntnisse und Erfahrung hier hilfreich. Fragen Sie einen Berater wenn eine Hilfestellung benötigt wird.

Zusatzdraht: Drahtart und Durchmesser

Der Zusatzdraht muss mit den zu schweißenden Teilen aus metallurgischen, physischen und chemischen Sicht perfekt kompatibel sein. Diese Auswahl wird vor dem Aufsetzen einer DMOS getroffen. Falls Zusatzdraht zur Schweißung benötigt wird, muss dieser obligatorisch den verschiedenen Schweißlagen und Schweißprozessen zugeschrieben werden.

Die Drahtszufuhrgeschwindigkeit

Auch beim halbautomatisierten oder automatisierten Schweißen spielt die Erfahrung des Schweißers oder die Hilfe eines Beraters eine wichtige Rolle.

Die Gasbeschaffenheit und Gasdurchfluss 

Es ist die Wahl des Gasdurchflusses die den Unterschied zwischen einem Anfängers und eines erfahrenen Schweißers ausmacht. Dieser Parameter spielt eine ebenso wichtige Rolle wie die Entlüftung für eine Schweißung ohne Oxydation.

Die zu schweißenden Rohre

Ob es sich um das Schweißen von Rohren  oder Blechen handelt, muss die Produktart (Rohre und Zusatzdraht) mit größter Klarheit ausgedrückt werden, damit bei der Anwendung der DMOS keine Fragen gestellt werden müssen. Die Klassifizierung der Rohre erfolgt nach dem amerikanischen Standard (ASME/ASTM) oder ISO. Es wird stark empfohlen, hier die Normen ISO/TR 20172 et ISO/TR 20173 zurückzugreifen. Achten Sie besonders auf die Durchmessertoleranzen. Es ist nicht empfehlenswert, Rohre mit einem Durchmesser von 15,2 mm zu schweißen wenn die DMOS nur einen Durchmesser von 15,0 mm erlaubt.

Anfasen und Figurtypen

Der Figurtyp ist nur ein Hinweis für den Schweißer, aber seine Wichtigkeit darf nicht überschätzt werden. Je nach Anwendung ist es manchmal schwierig, die genaue Anzahl der Schweißlagen im voraus zu bestimmen. Hier sollte eine Höchstzahl an Schweißlagen definiert werden. Der Figurtyp muss klar definiert werden mit Angaben zum Abstand, der Oberfläche und des Winkels. Was das Anfasen anbelangt, geben Sie einfach die Vorbereitungsart an (Abschleifung …).

Diese Liste von Angaben ist natürlich nicht komplett, sie gibt nur einen groben Überblick. Man muss ebenfalls die Elektrodenart berücksichtigen, den Brennerwinkel, die Vorheiztemperatur, die Schweißart (Stumpfschweißen oder Benutzung von Zusatzdraht)  usw.


Aber erinnern Sie sich daran, dass gerade die große Präzision aller Parameter Ihnen erlauben wird, ein optimales Schweißergebnis zu erhalten. Falls Sie einen Rat zum Erfassen einer DMOS benötigen, können unsere Experten Sie beraten. Klicken Sie hier um gebührenfrei zurückgerufen zu werden.

producktkatalog-axxair

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abonnieren Sie den Blog

saxx-range-cta-axxair

Geschrieben
Thomas Calleja

Technicien soudage (IWT)

newsletter.png

Newsletter zu orbitalen Technologien