JOIN EXPERIENCE /

Wie kann man in der Außenmontage WIG-Schweißen?

Wenn man auf der Baustelle unter freiem Himmel arbeitet, ist der Schweißer manchmal mit schwierigen Wetterbedingungen konfrontiert. Das manuelle WIG-Schweißen erreicht hier oft seine Grenzen, vor allem wenn Regen oder Wind die Arbeit des Schweißers erschweren.

4 Ratschläge zum WIG-Schweißen in Außenbereichen

  1. Versichern Sie sich, dass der Schweißer in aller Sicherheit arbeiten kann. Er muss die entsprechenden Schutzvorrichtungen tragen.
  2. Schützen Sie sein Arbeitsumfeld mit zum Beispiel einem Windschutz.
  3. Wählen Sie eine automatisierte Schweißung, wenn die Arbeitsbedingungen zum manuellen Schweißen ungünstig sind.
  4. Wählen Sie einen orbitalen Schweißprozess mit einer geschlossenen Schweißzange, damit die Schweißung unter optimalen Bedingungen durchgeführt werden kann.

Der Ratgeber zum orbitalen Schweißen

WIG-Schweißen bei Regen oder Wind: welche Risiken bestehen?

 

Das WIG-Schweißen ist nur dank der Fähigkeiten und der Erfahrung des Schweißers möglich, seine Effizienz hängt jedoch ebenfalls von seinem Arbeitsumfeld ab.

Bei manchen Situationen erschweren die Bedingungen nicht nur seine Arbeit, sie können auch seine Sicherheit gefährden.

In geschlossenen Umgebungen bestehen zum Beispiel Erstickungs-, Stromschlags- oder Brandgefahr. Bei einem feuchten Arbeitsumfeld oder wenn es regnet riskiert der Schweißer einen Stromschlags.

Bei windigem Wetter hat der Schweißer Schwierigkeiten, den Prozess zu meistern, da beim WIG-Schweißen mit Gasen gearbeitet wird. Diese Gase schützen das Metall vor Oxidierung während der Fusion. Der Wind kann diesen Gasschutz beeinflussen und die Qualität der Schweißung leidet darunter. Die Schweißnaht kann somit porös sein und später eine Gefahr für die in der Anlage vorhandenen Stoffe und Flüssigkeiten darstellen.

Wie kann man mit dem WIG-Verfahren in aller Sicherheit schweißen?

 

Die Vorteile des automatisierten orbitalen WIG-Schweißens für Außenanwendungen

Wenn die klimatischen Bedingungen oder der Einsatzort es dem Schweißer nicht erlauben, effizient zu arbeiten, so ist die Automatisierung der Schweißung die beste Lösung.

In geschlossenen Räumen oder Behältern oder in einem feuchten Arbeitsumfeld kann eine orbitale Schweißanlage – nach der Programmierung - ohne eine hoch ausgebildete Arbeitskraft durchgeführt werden.

Außerdem ist das Ergebnis der Schweißung, also die Qualität der Naht oft besser als die eines manuellen Schweißers, der unter schwierigen Außenbedingungen nicht gut arbeiten kann und ein gesundheitliches Risiko eingeht.

 

Die Wahl einer geschlossenen Schweißzange: eine Lösung bei schwierigen Wetterverhältnissen

 

Idealerweise sollte man vermeiden bei Wind oder Regen zu schweißen. Aber in manchen Fällen müssen Lieferzeiten eingehalten werden und die Arbeit muss also trotz der Umstände durchgeführt werden.

Hier ist der Einsatz von geschlossenen Schweißzangen eine ausgezeichnete Lösung, da man auch unter schwierigen klimatischen Bedingungen seine Arbeit fortsetzen kann. Der Prozess sichert und schließt den Schweißbereich ab und isoliert das Gas und die Elektrode im Außenbereich.

Das orbitale Schweißverfahren bietet einen doppelten Vorteil bei schlechten Wetterverhältnissen. Auch bei windigem Wetter wird eine qualitätsvolle Schweißung erreicht und die Sicherheit des Schweißers wird gewährleistet.

Laden Sie unser Ratgeber herunter und erfahren Sie mehr über das WIG-Schweißen !

produktkatalog-orbitalloesungen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abonnieren Sie den Blog

saxx-range-cta-axxair

Geschrieben
Frédéric Legrand

PDG fondateur d'Axxair

newsletter.png

Newsletter zu orbitalen Technologien